Kennt Ihr Eure Zielgruppe? 🚀 Nun, viele Businessbetreiber verwenden gesponserte Posts und andere bezahlte Werbung und es scheint, dass viele glücklich damit sind, einfach das Geld 💸 zu bezahlen und die Aufrufe und Klicks zu beobachten – auch wenn einige dieser Klicks von Personen stammen, die nicht zur Zielgruppe passend zu dem Produkt oder der Dienstleistung sind, die sie bewerben. Die meisten Plattformen ermöglichen gesponserte Beiträge und Anzeigen gezielt auszurichten, und unser Tipp ist, dies nach einem Zeitraum der tatsächlichen Recherche zu tun. Euer Bauchgefühl sagt Euch vielleicht viel darüber, wer Eure Kunden sind, aber auch wenn es jetzt weh tun wird, Euer Gefühl zählt (meistens) nicht, denn die Annahme „was mir gefällt, wird anderen sicher auch gefallen“ ist hierbei leider die falsche Herangehensweise. Ihr solltet Euch die Zeit nehmen, selbst herauszufinden welche Profile von Verbrauchern am meisten kaufen, agieren, konvertieren. 📊 Wie lerne ich meine Zielgruppe kennen, fragt Ihr Euch? Gerne gehen wir in unseren nächsten Beiträgen gezielter darauf ein. 👩‍🏫 Was ist Euer essenziellster Tipp wenn es um Zielgruppen geht? Wir würden gerne unser Wissen mit Euch teilen, oder Euren Tipp Nummer 1 erfahren, wir sind gespannt! #onlinemarketing #performancemarketing #leadgeneration #zielgruppe #zielgruppenanalyse #analytics #googleanalytics #agentur #aschaffenburg #onpema #onlineperformancemarketing #seo #sea #seoagentur #seooptimization #ranking #seoranking #zielgruppe #zielgruppenanalyse

Kennt Ihr Eure Zielgruppe?

🚀 Nun, viele Businessbetreiber verwenden gesponserte Posts und andere bezahlte Werbung und es scheint, dass viele glücklich damit sind, einfach das Geld 💸 zu bezahlen und die Aufrufe und Klicks zu beobachten. Auch wenn einige dieser Klicks von Personen stammen, die nicht zur Zielgruppe passend zu dem Produkt oder der Dienstleistung sind, die sie bewerben.
 
Die meisten Plattformen ermöglichen gesponserte Beiträge und Anzeigen gezielt auszurichten, und unser Tipp ist, dies nach einem Zeitraum der tatsächlichen Recherche zu tun.
 
Euer Bauchgefühl sagt Euch vielleicht viel darüber, wer Eure Kunden sind, aber auch wenn es jetzt weh tun wird, Euer Gefühl zählt (meistens) nicht, denn die Annahme „was mir gefällt, wird anderen sicher auch gefallen“ ist hierbei leider die falsche Herangehensweise.
 
Ihr solltet Euch die Zeit nehmen, selbst herauszufinden welche Profile von Verbrauchern am meisten kaufen, agieren, konvertieren. đź“Š
 
Wie lerne ich meine Zielgruppe kennen und wie mache ich eine Zielgruppenanalyse fragt Ihr Euch? Gerne gehen wir in unseren nächsten Beiträgen gezielter darauf ein. 👩‍🏫
 
Was ist Euer essenziellster Tipp wenn es um Zielgruppen geht? Wir wĂĽrden gerne unser Wissen mit Euch teilen, oder Euren Tipp Nummer 1 erfahren, wir sind gespannt! đź‘€
 
Bis zum nächsten mal!

Signatur

Scroll to Top